Versicherungen für Transportgewerbe inkl. Bus- und Taxiunternehmen

Unternehmen im Transportgewerbe sollten sowohl die üblichen Betriebsrisiken als auch die speziellen Risiken des Transportgewerbes ausreichend absichern.

Versicherungsbedarf Transportgewerbe

Spezielle Risiken beim Gütertransport

Frachtführerhaftpflichtversicherung (CMR-Versicherung)

CMR ist ein internationales Übereinkommen über den Beförderungsvertrag im internationalen Straßen- und Güterverkehr. Es regelt ein besonderes Schadenersatzrecht im Hinblick auf die Haftung des Frächters. Der Frachtführer haftet demnach für

  • Verlust und Beschädigung der Ware sowie bei
  • Überschreitung der Lieferfrist.

Der Abschluss einer Frachtführerhaftpflichtversicherung, auch CMR-Versicherung genannt, ist für Frächter dringend anzuraten, da oftmals der Wert der transportierten Waren ein vielfaches höher ist als der Wert des Transportmittels selbst und weil das transportierte Gut nicht über die Kfz-Haftpflichtversicherung gedeckt ist. Die CMR-Versicherung versichert die Haftung des Frachtführers gegenüber dem Eigentümer der Waren.

Transportversicherung

Für den Auftraggeber des Frächters empfiehlt sich der Abschluss einer Transportversicherung. Die Transportversicherung ist eine Sachschadenversicherung und deckt den Schaden an der Ware, der während des Transportes eintritt. Oftmals wird der Spediteur als Organisator eines Transportes von seinem Kunden mit dem Abschluss einer Transportversicherung beauftragt.

Sie möchten Ihr Unternehmen versichern?
Jetzt Kontakt aufnehmen.

Zur Anfrage