All-Risk-Versicherung

Der Alleskönner unter den Versicherungen deckt für einen Betrieb alles ab, was vorher nicht explizit ausgeschlossen wurde.

Die All-Risk-Versicherung umfasst alle Ereignisse, die direkt, unvorhergesehen und plötzlich von außen auf die versicherten Sachen (das versicherte Vermögen) einwirken und deren Zerstörung, Beschädigung oder Abhandenkommen zur Folge haben.

Das bedeutet: Ein bestimmtes Risiko (z. B. Gebäude) ist gegen alle Gefahren mit Ausnahme der vertraglich genannten Ausschlüsse versichert. Damit das Konzept bezahlbar bleibt, können bestimmte Gefahren, die kein Risiko für den Versicherungsnehmer darstellen, ausgeschlossen werden. Die vereinbarten Selbstbehalte wirken sich prämienmindernd aus.

Bausteinsystem: Individuelle Gestaltung der All-Risk-Versicherung

Baustein 1: Feuerversicherung (FLEXA-Cover)

Deckt Schäden durch Brand, Blitzschlag, Explosion und Flugzeugabsturz, indirekter Blitzschlag als Deckungserweiterung möglich.

Baustein 2: Zusätzliche Gefahren (Extended Coverage)

Deckt Schäden durch Sturm, Hagel, Leitungswasser (Rohrbruch), Glasbruch, Einbruchdiebstahl inkl. Vandalismus.
Mögliche Deckungserweiterungen: Wasserverlust, Beraubung, Schlossänderungskosten.

Baustein 3: Benannte Gefahren (Named Peril)

Deckt Schäden durch außergewöhnliche Naturereignisse (Überschwemmung, Erdbeben, Lawinen), Überschalldruckwellen, Rauch, Fahrzeuganprall, böswillige Beschädigung, Streik/ Aussperrung und innere Unruhen.
Mögliche Deckungserweiterung: Sprinkler-Leckage.

Baustein 4: Unbenannte Gefahren  (Unnamed Peril / All Risk)

Deckt Schäden durch Ereignisse, die plötzlich und unvorhergesehen von außen einwirken und nicht in den Versicherungsschutz der Bausteine 1-3 fallen. Beispiele: Reine Seng- oder Schmorschäden; vorbeifahrender LKW wirbelt Steine auf, diese beschädigen Eingangstür und Fassade; herabstürzende Holzdecke beschädigt die Einrichtung, etc.

Baustein 5: Technik  (Maschinenbruch und Elektronik)

Deckt Schäden an der gesamten Technikversicherung (Maschinen, maschinelle Einrichtungen und Apparate, elektrische und elektronische Einrichtungen und Geräte einschließlich EDV und haustechnische Anlagen) durch Bedienungsfehler und Fahrlässigkeit, Energie des elektrischen Stromes, Konstruktions- und Herstellerfehler, Wassermangel in Kesseln, Versagen von Steuereinrichtungen, Implosion, Überdruck  und andere innere Vorgänge ohne äußere Einwirkung.

Mit der All-Risk-Sachversicherung in Kombination mit einer All-Risk-Betriebsunterbrechungsversicherung ist ein Unternehmen auch vor den finanziellen Folgen eines Betriebsstillstandes aufgrund eines versicherten Sachschadens geschützt.

Sie möchten Ihr Unternehmen versichern?
Jetzt Kontakt aufnehmen.

Zur Anfrage